Eine kleine weitere private Bildersammlung und Gutes aus dem Internet zum Welterbe und Weltkrone, alles für
die Natur...
die Schönheit unserer Erde!
Gedenktag zur Wiedervereinigung Deutschlands im friedlichen einheitlichen Zusammenleben der Kulturen, modifiziert 09.11.2019




MEINE ERKORENEN LIEBLINGSBILDER 2019
...eine Wolkendecke von tausenden kleinsten Wölckchen über Süd-Amerika dem Amazonas, Amazonien, weiss, rein und filigran wie die Natur!
(80ger Jahre in 300 TKM Höhe) und ein berühmter Berg in Ecuador, der Chimborazo, der Lieblingsberg von Baron Alexander von Humboldt, Naturforscher Süd-Amerikas im 18./19. Jahrhundert)




WELTPOLITIK
über die letzten Jahrhunderte, ein Exposé, nur einige Gedanken nochmals zum Thema Erde und Naturerhalt

Darf ich heute einmal bei dieser Gelegenheit zum 09.11.2019 aus meiner Sicht die Weltpolitik und zugehörige politische und wirtschaftliche Rollenspiele darlegen in eigenen wenigen Worten? Ich mache es einfach, obwohl ich davon ausgehe, dass nicht jedermann konform geht. Ich mache es aus meiner besonderen Rolle heraus, die ich wieder gefunden habe (ich habe schon einge Male darüber geschrieben in Auszügen), weit in meine frühe Kindheit zurück reichend und ich mache es aus einem Wissen heraus über 40 Jahre lang über Nachrichten in den Medien das Weltgeschehen beobachtet und auch mit Hilfe von Literatur, weitgehend hinterfragt oder nachgefragt zu haben. So auch durch Lesen von diversen Biographien von Persönlichkeiten des Öffentlichen Interesses. Auch deshalb mache ich es, weil ich leider bemerkt habe, dass viele zeithistorische politische Dokumentationen (z. B. ZDFinfo, n-tv, usw.) mittlerweile neu vertont werden und oft falsch dargestellt oder übersetzt werden (Dokus ohne Untertitel direkter Übersetzungen der interviewten Personen, nachweislich).

Ich beginne mit der Ukraine und gehe durch das Weltgeschehen, welches uns umgibt, das aktuellere in Verbindung mit dem Alten und im Bezug stehend alter dynastischer monarchistischer Verträge, bis hin zur Finanzierung dieser Welt mit ihrem Vermögen und Wissen. Ein großer Teil dessen wird berührt, wie sich die Dinge in ihrem Konstrukt und Konzeption zusammen trägt und zusammen hält. In Verbindung stehend, aller Führungen, gebunden an die Weltordnung.

Es wird zum Ersten fest gestellt, dass die Krim, niemals von einer russischen Führung an die Ukraine geschenkt worden sein kann, wie neuerdings dargestellt wird in Dokumentationen. Die Krim ist altes russisches Erbe, unwiderruflich. Es gehört zum alten russischen Zarenreich, welches im Staatsbesitz unter einem unanfechtbaren Vertrag der alten Krone des Zarenreichs begründet. Das Zarenreich ist Russland. Das alte Russland und das neue Russland. Verwaltet wird dieses Land durch seine amtierende politische Führung, durch die Jahre der Wandlung Russlands in seiner gelebten politischen Ideologien, so in der Wandlung des Landes in verschiedene Reiche (Zarenreich - Sowjetunion - Russische Föderation - Union der sowjetischen Sowjetstaaten/UDSSR - Russland). Geblieben ist immer dabei der Landbesitz aus ursprünglichem Vertrag des Bestehens von Russland. Zugehörig des Verwaltungssystems steht als Hintergrund die Kirche. Das ist in Russland die Oligarchie. Diese steht als oberste Ordnung deshalb vorne dran, hinter jedem Geschehen um dieses Land, da Kirche immer in jedem Land das erste war, was begründet wurde. So gibt es auf der ganzen Welt kein Land und keine Regierung ohne Kirche. Zur Erklärung: Erst war der Mensch, mit ihm kam der Glaube (Schöpfungsglaube in allen Religionen verankert als Wurzel, wie ein Baum, den die Erde trägt) und daraus ist die Weltordnung insgesamt entstanden. Daraus wiederum, haben sich die Menschen in einzelnen Verbänden organisiert, in verschiedene politische Strukturen und die Welt wurde entwickelt, woraus ein Finanzierungssystem entstand, der die Welt erbaute und in den Errungenschaften von Wirtschaft, Industrie, Technik und Privatleben finanzierte (das Kreditwesen, Bankenketten). Das war die alte Bankdynastie und erbrechtlicher Träger der Weltkrone de Rothschild. Das begründete der erste Rothschild vor mehreren hunderten von Jahren. Das sind der Handel und das daraus entstandene Gewerbe. Ursprung jeder Wirtschaft, Industrie, Marketing und Vertrieb, bis heute Kern unserer Weltordnung im System aller Länder übergreifend verbunden. Dieses System bedeutet aber nicht, dass die Kirche den Krieg macht auf dieser Welt, auch nicht dass eine Bank den Krieg macht, sondern, dass natürlich überall, bei allem Geschehen auf dieser Welt, die Kirche und Geldgeber im Hintergrund stehen. Jedoch weder der eine, wie der andere einen Krieg, den Parteien, politische oder ethnische Gruppen gegeneinander begehen, initiiert oder gar beenden könnte. Es ist eine solche Menge an Geld unterwegs auf dieser Welt, dass man heute die Welt zehnmal finanzieren könnte und nirgendwo müsste es Armut geben. Das ist wissenschaftlich empirisch nachgewiesen, schon seit Jahren. Gleich so, um das anzuführen bei dieser Gelegenheit, muss es keinerlei Tierversuche mehr geben, denn es ist alles entwickelt und kann alles auch deshalb künstlich hergestellt werden. Jedes Hormon, jedes Antibiotika, also im Grunde jedes Medikament und jede Form von chemischen Drogerieartikel (Seifen, Parfüm, Kosmetik, u. a.). Fast jeder chemisch-biologische Stoff kann künstlich hergestellt werden. Die Natur in ihrer Erforschung über Jahrhunderte gibt es heute in der Moderne her.
Zum Nächsten wird fest gestellt, dass die Ukraine ursprünglich zu Russland gehörend, aus altem Vertrag der Weltkrone (Zarenreich als fester Bestandteil im Gefüge der Weltkrone), immer vertraglicher fester Bestandteil Russlands bleiben wird. Jedoch wurde über politisch wirtschaftliche Ambitionen unsere Welt in ein friedliches verbundenes Konstrukt aller Länder und aller Völker zusammen zu führen, so der Ukraine ein poltischer sogenannter Sonderstatus in neuerer Zeiten in der Moderne anerkannt. So entstand die sogenannte orangene Revolution (Neuzeit). Ein Begriff, der das Volk mitführen sollte, sich als eigenständiger vollwertiger Staat einzurichten und so in das sich immer wieder wandelnde politische und wirtschaftliche Weltsystem friedlich einzufügen. Am Anfang steht immer die politische Idee, gefolgt von politischer Ideologie. Jedoch ging die orangene Revolution gründlich schief, in eigenmächtigen gegenseitig ausartenden Machtkämpfen, um Profit und Gier, der sich vorn dran gestellten neuen Führung. Nur ehrliche Worte hier! Der Grundgedanke, der Neuordnung der Ukraine, in neuer Stellung im Weltsystem, als eigenständiges Land oder Staat, mit neuer politischer Ordnung, war in der Ukraine ein sogenanntes Tor zu Europa zu etablieren. Zwischen Russland und Europa. Um damit auch den Balkan etwas gegenüber Europa, als Kernsystem in der Weltordnung, gegenseitig zu entspannen. Die gleiche Rolle sollte die Türkei übernehmen, im Sonderstatus eines teileuropäischen Landes etabliert. Die Türkei heute leider, strebt das alte osmanische Reich wieder an. Das spricht wenig für den Systemverbund Europa in der Weltordnung und stellt natürlich immer wieder die Verbundenheit aller europäischen Nationen in Frage. Als Kernverbund der Weltordnung wurde der alte europäische Gedanke realisiert, das ist die heutige Europäische Union / EU (European Nations). Kein gemeinsamer Tisch aller Wirtschafts- und Politführungen kommt mehr in der Art, wie notwendig wäre, heute wieder zum friedlichen Miteinander und zukünftig überlebensrelevanten Ordnungserhalt unserer Weltordnung, zustande, nirgendwo in friedlicher intelligenter, planender, ausführender und durchführender Manier. Das beklagte vor Jahren schon die Führung der Vereinten Nationen / UN (United Nations, der amtierende Generalsekretär als Leitung). Diese Darlegungen durch unsere Weltordnung führend stellt keine Kritik, keine Vorverurteilung, keine eigene Bewertung dar. Es ist nur Zeitgeschichte, im Wandel der Zeit, ihrer Epochen, Geschehnisse und immer getragen namens der Weltordnung und somit der Weltkrone.
Die Balkanländer sind seit langen Zeiten immerwährenden Konflikten ausgeliefert, beziehungsweise von umliegenden Konflikten tangiert und somit lebensrelevanten Gefahren ausgeliefert. Hier steht als Gefahrenbanner sozusagen, die NATO ein. Die NATO ist ein übergeordnetes Schutz-, Angriffs- und Verteidigungsbündnis, geschaffen dafür, die Weltordnung zu wahren und betroffene Völker vor feindlicher Übernahme und Übergriffen zu beschützen. Leider hat die NATO in der Neuzeit auch schon versagt. Unterlassen kann Versagen sein, genauso übereilt gegen ein Land vorzugehen, die Führung zu zerstören in vermeintlicher Befreiung eines Volkes, welches von seiner Führung terrorisiert wird, jedoch das Land dann in ein tief greifendes Chaos stürzt. Dies betrifft aus der Neuzeit das Land Libyen. Das ist so leider fest gestellt. Ein Land ins Chaos manövriert ohne zuvor die Dinge auf Fakten zu prüfen, den runden Tisch einzuberufen, wie es früher üblich war (Monaco-Rat 70ger Jahre, usw.).Das stellt heute natürlich den Sonderstatus der NATO auch immer wieder in Frage. So auch in der Frage gefangen, wo beginnt der Aktionsradius und wo hört er auf in dieser Welt. Ein Waffen- und Militärschutzverband im Auftrag und Order der Weltordnung durch die Träger der Weltkrone geschaffen und aufwendig finanziert, zum Erhalt der Weltordnung, zum Überleben aller Länder und Völker. Fest gestellt wird, dass die Welt nicht in Europa aufhört, sondern Europa die ganze Welt ist im Verband gekoppelt aller Länder, aller Führungen und Verwaltungen im Auftrag der Weltordnung zu agieren. So hätte die NATO, im Verbund der europäischen Vereinigungen stehend zur Weltordnung, die UNESCO, UN, VÖLKERBUND, UNO, angebundene zugehörige WELTNATURSCHUTZUNION und weitere Neturschutz- und Menschenrechts-Verbände (z. B. GREENPEACE, WWF, u. a.), in europäischen eigenständigen Organisationen der Europäischen Union stehenden Verwaltungen und Gerichtshöfe, wie BRÜSSEL, DEN HAAG, STRASSBOURG, als Gerichtshöfe etabliert und finanziert, ausgestattet in außerordentlichen Rechten zur sofortigen Ausübung, befugt zur Vertretung der GENFER KONVENTIONEN (Menschen- und Tierrechtskonventionen), unbedingt in Südamerika Brasilien Einhalt gebieten müssen, dies aktuell in diesem Jahr 2019. Nämlich der Vernichtung des Regenwaldes AMAZONAS / AMAZONIEN vorzubeugen! Die dortige amtierende Regierung des Landes sofort bei offensichtlichem willkürlichem Amtsmissbrauch des Amtes zu entheben. Es darf die Grundordnung der Weltordnung im System und order im Gelichgewicht von Natur, Mensch und Technik, nicht maßlos gestört, oder gar zerstört werden. Dann müssen andere Konzepte gefunden werden, um das Gleichgewicht zu erhalten. Die für die Welt lebenserhaltende Natur ist unantastbar! Das beschreibt die Weltordnung zum etablierten funktionsfähigen Weltsystem. Hier wurde die Funktion dessen nicht nur empfindlich gestört, die Lebensgrundlage ist angegriffen. Naturzerstörung in diesem Maße wie hier geschehen, entspricht einem Angriff gegen die Weltordnung. Die Weltordnung steht für das Leben, Hand in Hand. Es funktioniert nicht anders. Aus Erfahrungswerten maßlos entarteter Kriege und vorangeschrittener Ausbeutung der lebensnotwendigen Natur für den Menschen auf dieser Welt, wurde die Weltordnung vertragsrechtlich konzipiert, von den alten Trägern, die leider heute nicht mehr leben, aber das Erbe liegt in verantwortlichen Verwaltungen, der alten Kronlinie der Weltkrone de Rothschild. Hier zum Ausdruck gebracht, dass ein Träger und deshalb Erbkind der Weltkrone, nicht alleine dafür einstehen kann, ob die Welt mit ihren Menschen und in ihrer schöpferischen Natur überleben kann oder überleben wird. Dies sei hier angemerkt für alle Zukunft, gerichtet an alle Führungen dieser Welt, gewählter Politträger, Mitwisser und Träger, sowie eingesetzte Verwalter der WELTORDNUNG.
Schon seit Jahren wurde der Vernichtung des Regenwaldgebietes allseits durch die hochgestellten Weltbehörden und Finanzsystemverwaltungen zugesehen, ohne rechtlich einzugreifen. Alle wie paralysiert, fast wie hypnotisiert, so schon in der Weltpresse publiziert in den vergangenen Wochen.

Der Amazonas Regenwald steht nicht einmal alleine für lebensnotwendige Natur in ihrer lebensrettenden Funktion für die Welt als Luftproduzent und Luftreinigungsmaschine, als Weltnaturerbe, steht dieser riesige Urwald mit all seiner Fauna und Flora, für ein Milliardenvermögen der Weltkrone! Unser aller WELTERBE, das stirbt


Der Amazonas Regenwald wurde ehemals das Dach der Welt genannt, heute neuzeitlich wissenschaftlich fundiert die Lunge der Welt genannt. Dieses für den Sauerstoff und die Luftreinigung dieser Welt als lebenserhaltendes Urwaldgebiet in seiner Einmaligkeit ist definitiv zerstört und seinem Untergang geweiht in seiner Gänze in spätestens 2 Jahren komplett abzusterben, denn ein Regenwald dieser Art lässt sich in seiner Art nicht mehr denaturieren. Das bedarf mindestens 100 Jahre und bleibt nach Zerstörung bis zur etwaigen Wiederherstellung in Frage gestellt für den Menschen in 100 Jahren. Soweit es den Menschen dann noch geben kann auf dieser Welt, da die Lebensgrundlage rigoros und kaltblütig, mutwillig und egoman zerstört! Für ein Überlebenswerk der Natur, für den Mensch auf dieser Welt durch die Natur geschaffen, too much, wenn es zerstört wurde und die Industrie dagegen steht. So hat der Mensch gebrochen mit der Verbindung von Mensch - Natur - Technik. Bislang war das ein Credo über viele Jahre für industrielle Belange, den Bedarf des Menschen zu befriedigen und trotzdem in die gegebene Natur einzubinden. Hier hat in der Moderne ein raffgieriger Vernichtungsfeldzug eines Führers gereicht, um die Lebensgrundlage dieser Welt zu berauben (Brandstiftung/hundertausende Feuerherde gegen die Natur, ein unwiederbringliches Schöpfungswerk, da braucht es keine Atombomben mehr, der Kontinent wird verelenden, durch Raffsucht einzelner und Unterlassen anderer und der Feuerhitzetod zieht weiter durch die Welt, Verursacher für aktuelle und zukünftige Überschwemmungen, Hitzewinde, Dürre, Feuerherde, Gletschereisschmelze, Riesenwellen, diverse Beben = WELTUNTERGANG Johannesevangelium von Christus / LEVI, der Antichrist ist unterwegs als Brandstifter, der Mensch wird machtlos, gebrochen mit dem Recht der Natur = Prinzip LEBEN …LEBEN LASSEN). Das Leben zeigt uns den Weg, die Erde ist die göttliche Schöpfung in seinem KERN, PLAN und schöpferischen GEIST des EWIGEN LEBENS = UNIVERSUM = DAS EWIGE GEHEIMNIS L E B E N ! Diesem Prinzip ist der Mensch von Natur aus unterworfen und anstatt gemeinschaftlich zu handeln mit sich und dem Leben drumherum, wird heute nur noch maßlos zerstört (siehe Biosphärenhaushalt der Erde im Ungleichgewicht!). Im Kleinen wie im Großen. Ein ehrliches Wort. Zum besseren Verständnis dieser Ausführungen, der Amazonas Regenwald steht für den Beginn des Lebens (das Paradies, Adam und Eva, Ursprungs und Entstehung des Menschen, die biblische Geschichte in der symbolhaften Übertragung, das Paradies ist der Urwald Amazonas, Amazonien, das Dach der Welt aller Menschen, deshalb zum Weltkulturerbe und Weltnaturerbe deklariert im Weltvertrag der Weltordnung, der Weltkrone). Only one world for all together!

Der Amazonas begründet das Gebiet Amazonien, zugehöriger Länderverband Süd-Amerikas, aller Länder, Brasilien, Uruguay, Argentinien, Patagonien, Feuerland, Kap Horn, angrenzende ANTARKTIS, Osterinseln, Falklands, Chile, Paraguay, Peru, Ecuador, Bolivien, Venezuela, French Guayana, Suriname, Guayana, Kolumbien, weiterführend nach Mittelamerika, über Panama, Mexiko, rein nach Nordamerika, die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), in die Kalifornien Wälder, weiter führend rüber nach Alaska zugehöriger Eiswälder des Permafrost, auch tropische Regenwälder, weiter führend in die kanadischen Wälder KANADA und weiter führend ins Grönlandeis des Landes GRÖNLAND, weiter über die Beringstraße, über Norwegen, Finnland und Schweden, bis rüber in die Taiga und Tundra SIBIRIEN, Russland, alles Waldgebiet und größtenteils Naturschutzgebiet, als lebensnotwendiger Naturraum inbegriffen, übergreifend als Weltkulturerbe verbunden und in der Weltordnung zugehörigen Vertrages implementiert! AT First AMAZONAS RAINFOREST!! Der Regenwald Amazonas wurde durch die politische Führung des Landes Brasilien im Jahre 2019 durch Tun und Unterlassen nachweislich wissenschaftlich zerstört. Das liegt heute auf der Hand! Dem Regenwald wird heute eine Überlebensprognose zugeschrieben, nach aktuellem Stand der Dinge und Geschehnisse (Grab Regenwald Amazonas), bleibt übrig für alle Menschen zukünftig unter dem Strich = 0 LEBEN = NO WAY = WELT STIRBT (als letzte gegebene unanfechtbare Tatsache, sogenanntes ius in re, als absolutes letztes Recht eines Herrschers, sich Schikanen zu erwehren, der Freitod unseres kleinen Erdballes!)
Das war Amerika und seine einst weitreichenden verbundenen heute zerstörten und sterbenden Wälder und zugehörigen in unaufhaltsamen Hitzewinden schmelzenden Eises. Amerika, das große Land der weiten Freiheit, ehemals! Das alte Land der Indianer! Das Dach der Welt!
Früher aufwendig mit geringsten Mitteln und Möglichkeiten naturnah erforscht (Bering, von Humboldt, Dr. Albert Schweitzer, Dr. Albert Einstein, u. a. Kinder, Forscher und immer tätig im Auftrag der Träger der Weltkrone, namens der Bewahrung der Weltordnung unserer Welt, Erde und Universum, ein sensibles Konstrukt in dem wir Menschen und alles Leben in Abhängigkeit mittendrin stehen, seit Anbeginn, heute und in aller Zukunft), heute mit einem Streichholz, Benzinkanister und Brandbeschleuniger zerstört, angebrannt, abgefackelt und den Rest macht dieser in Gang gesetzte Automatismus reihum weltweit dann von selbst. Die Welt brennt, dieses Jahr 2019 so viel wie noch nie dagewesene Feuer usw.! Die Hitzewinde werden in der Luft- und Wasserströmung durch die ganze Welt getragen! Alleine die Sonne war dieses Jahr so heiß wie noch nie! Die Natur dieser Welt wird durch Menschenhand auf Selbstzerstörung umprogrammiert. Die Weltordnung brennt und zerfällt wie ein brennendes erstickendes Haus mit seinen Bewohnern weltweit!

Kann der Mensch das wieder gutmachen und retten, die Frage bleibt offen für unsere Zukunft?!

Der Mensch hat alles erforscht und alles gebaut und dann zerstört er sein Werk und Gottes Werk?
Am Ende bleibt die Frage unbeantwortet und die Geschehnisse beschleunigen und überholen sich selbst. Der Mensch hat sich also selbst über lebt sozusagen. Wie ein rasendes Auto ein anderes überholt und der Fahrer verliert die Kontrolle und stürzt alle Beteiligten in einem Moment in den Tod. Das Universum lebt weiter, in der ewigen Ordnung und Neuordnung. Ein Plan, ein Geist, das Leben.

Wie auch immer, der Mensch lebte bislang in seiner Entwicklung durch gelebte Erfahrung. Darauf wurde aufgebaut, verbessert, gewandelt und verändert. Der Weltuntergang war fern, wie eine Fata Morgana in der Wüste. Das Zauberwort war das Maß halten, das Maß der Dinge und Geschehnisse finden. Bislang hat sich der Mensch letztlich der Natur dieser Welt angepasst und so auch alle Errungenschaften aus Industrie, Wirtschaft und Politik. Dass das Maß mittlerweile in der Neuzeit des 21. Jahrhunderts überschritten wird und die Waage sich so oder so verliert mehr und mehr, lässt sich leicht und einfach durch das Biosphärenabbild der Erde veranschaulichen. Gibt es hier ein Zurück, oder ist das auch nur eine Fata Morgana und der Endzeitpunkt O ist längst überschritten?? Die einen sagen so, die anderen so, jeder glaubt im Normalfall zeitlebens an das ewige Bestehen unserer Erde, auf die Selbstreinigungskräfte der Erde und den Selbsterhalt von Leben auf dieser Natur, wir glauben an die genetischen göttlichen Fähigkeiten zur Rettung und auch Neuerschaffung von Arten und Gattungen in Fauna und Flora, wir glauben an das Überleben des Menschen in der Verbesserung und gegebenen Anpassung von Lebensweisen einvernehmlich zwischen Mensch und Natur zum notwendigen gegenseitigen Lebenserhalt, nur die Hoffnung stirbt zuletzt.

Bei dieser Veranschaulichung von mehr als nur misslich genannten Geschehnissen und daraus sich kristallisierende Gegebenheiten, unumstößliche naturgegebene Fakten (soweit ein Mensch nicht dumm ist, der hier auf Erden lebt), ist fraglich, ob es sich lohnt, weiter durch die Welt zu gehen und hier noch einzelne Länder anzusprechen. Die Welt scheint sich in eine Schatulle, wie eine Muschel einzuwiegen und alle warten auf den großen Kollaps. Wirtschaftlich und des Weiteren oder gar endgültig auf den naturgegebenen Kollaps.

Wenn ein Kontinent wie Süd-Amerika an der Last seiner Naturzerstörung einfach kippt, wie ein Schiff, was mit der Unterseite nach oben hängt, durch die reißenden tobenden Wellen eines Ozeans, was geschieht dann in Folge? Süd-Amerika ist von zwei reißenden Ozeanen umgeben, faktisch werden dann von zwei Seiten Wellenbewegungen auf die jeweils seitlich anliegenden Kontinente driften. Durch maßlose Naturzerstörung sind auch schon Kontinente gebrochen, auseinander gedriftet und auch neu zusammen gedriftet. In der Entwicklungsgeschichte der Erde naturgegeben, so wurden z. B. die Dinosaurier ausgelöscht. Das waren mehrfach zusammenhängende Naturkatastrophen, wohlbemerkt über Jahrmillionen, verursacht durch Meteore und Asteroiden. Das ist bekannt. Heute, bei von Menschenhand ausgelösten, absehbaren zukünftigen Erd-Katastrophen, geht das ganze Geschehen der kompletten Zerstörung (sozusagen in der Befreiung der Erde vom Zerstörer Mensch;) vom Inneren der Erde nach außen und nicht wie bei naturgegebenen Katstrophen von außen nach innen. So kann es geschehen, dass durch entsprechende erzwungene Erdbewegungen auf unseren Kontinenten oder in den Ozeanen, so durch mittlerweile unverkennbare starke veränderte klimatische Zusammenhänge, wie aktuell gegeben durch Zerstörung der natürlichen Erd-Biosphäre, der Erdkern implodiert. Wie ein öl-Ofen der sich selbst reinigt. Das wäre das Eine. Eine andere logische natürlich bedingte Reaktion der Erde im natürlichen Prinzip aller Anhängigkeiten von und für Leben dieser Erde (die Erde lebt selbst auch!), kann das gesamte Weltmeer dieser Erde in Bewegung geraten, was über 100 Meterwellen formieren könnte. Dies würde die Pole überschwemmen, alle Kontinente und außerdem zum Abbruch der Mitteleuropäischen Kontinentalplatte von der Eurasienkontinentalplatte führen. Also China würde von Europa wegbrechen. Die Afrikakontinentalplatte würde wegdriften. Dabei würde durch Zubewegen zweier riesiger Ozeanwellen Südamerikas, in der Bewegung Afrikas, das kleine Australien untergehen. Von weiteren Inselgebieten, wie Neuseeland und Indonesien, die Fidschis, die Malediven, usw., möchte man gar nicht mehr nachdenken. Alle Inseln gehen unter fast in einem einzigen Moment! Heute brennt es da und dort "nur", dann und wann gibt es Beben. Die Erde reagiert und immer mehr auf zu viel Last des hinführenden Erstickens (Biosphärenzerstörung), hier und da und dort, wir merken das natürliche Gleichgewicht kippt (wie ein Schiff in den Wellen auf einem wilden Ozean im Unwetter gefangen langsam kippt, das Ruder zerbirst, der Segelmast bricht, die Wellen brechen am Bug und drücken das Schiff auf die Seite, der Untergang ist unaufhaltsam, unabwendbar). Japan kämpft heute um sein Überleben, mittlerweile ein Ringen gegen die eine Naturkatastrophe, um die andere und weitere folgen. Nun ist der Fall in Amerika so gelegen, dass Nord-Amerika sowieso an Erdbebenspalten liegt, natürlich gegeben von der Formation der Kontinente, Driften im Entstehen und Verändern unserer Erde vor Jahrmillionen. Zudem liegt inmitten Nord-Amerika eine Spalte, das ist der Yello Stone. Wenn der Mensch, egal durch welche gewaltsame Einwirkung, die Erde zum letzten Beben dieser Art veranlasst, in jedem Fall die kritischen Gebiete (Vulkane, Spalten, u. a.), beginnen sich zu bewegen. Gewaltige Implosionen und Explosionen, sowie Feuerherde mit starken Hitzewellen würden ausbrechen und über die driftenden Kontinente fegen. Im Kampf der berstenden unkontrollierten Naturgewalten. Das bedeutet, Nord-Amerika, würde in der aufberstenden driftenden wellenartigen Bewegung Süd-Amerikas, im Kippen wie ein Schiff im Ozean, von Süd-Amerika abbrechen, dies würde dann nach logischem Naturgesetz der Naturgewalten, inmitten Nord-Amerikas ein so gewaltiges Erdbeben auslösen, das ganz Nord-Amerika durch diese Aufwallung von ausströmenden Lavamassen, anfinge in einer Feuerbrunst über den ganzen Kontinent zu brennen und dies würde in ein so gewaltiges Feuerszenario ausarten, dass dieses Feuer von der europäischen Kontinentalplatte aus sichtbar wäre. Der Meeresspiegel wäre in kürzester Zeit um mindestens 1-3 Meter höher, alle zuvor vorhandenen Eisgletscher und Eisplatten der Welt wären mit einem Mal abgeschmolzen durch wellenartige Hitzeströme über die Welt, verheerenden Ausmaßes, die Ozeane würden in wellenartiger gewaltiger Bewegung sich Platz schaffen, ohne Kontrolle, ohne Mitleid. Hundertmeter hohe Wellen würden sich auftürmen und auf die Kontinente aufschlagen! Die Kontinente bewegen sich neu aufeinander zu, wie in früher Erdentstehungsgeschichte. Vielleicht driftet Europa als kleinere einzelne Kontinentalplatte sogar Richtung Nord-Amerika, in der abbrechenden Bewegungswelle weg von der Asienkontinentalplatte. China und Russland würden durch weitere Erdbeben oder Kernimplosionen in einem Feuer verschlungen und von zurasenden Wassermassen wieder gelöscht. Jedoch ist zu diesem Zeitpunkt schon alles Leben auf den Kontinenten höchstwahrscheinlich tot. Indien, Thailand, Arabien, die Türkei, so auch die Länder Nordeuropas, Spanien, Italien, wie so viele andere Grenzländer der alten Kontinentalplatten gegenüber den sich neu formierenden Kontinentalplatten wären überschwemmt oder ganz versunken in den Ozeanen. Einzelne Menschen und Tiere, vielleicht auch mancher Baum oder manche Palme würde überleben. Im Ozean hilflos gefangen, auf einem Stück herumschwimmenden Holz gerettet. Wie von einem Elefanten getragen, im Dunkeln des sich langsam wieder beruhigenden Ozeans. Der Himmel wäre tief dunkelblau-schwarz geworden und würde erst nach vielen Stunden einzelne grell leuchtende Strahlen der Sonne durchlassen. Die Frage wäre dann wohin zum Überleben? Ist Leben dann noch möglich für Mensch und Tier? Wie weiter leben, wenn denn…

Das war ein Traum etwa 1981/1982, mit 12-13 Jahren. Ich hatte so etwas zuvor nie gesehen, gehört oder wusste um derartige Dinge.
Heute scheint die Wirklichkeit dessen tatsächlich gegeben zu sein. Näher denn je. Die Biosphäre der Erde kippt im natürlichen notwendigen Gleichgewicht. Mehr ist für mich nicht zu sagen. Das Leben wird durch Logik getragen und erhalten.

Zuletzt wird noch angemerkt, im Gedenken und Wertschätzung der Wiedervereinigung Deutschlands, dass die Trennung der deutschen Teilstaaten nur durch vorangegangene Kriege entstanden war.
Die Zeitgeschichte schreibt viele grausame Kriege! Kriege, an die man sich natürlich erinnern sollte, um aus Fehlern für eine bessere Zukunft zu lernen. Kriege, die feststellen lassen, wie Geschehnisse entarten können, wenn die Kontrolle verloren wird und das Miteinander sich verliert im eigenen Land und so in seinem Volk. Das gleiche gilt neben Deutschland, für Spanien und Katalonien, aber auch Frankreich hat Sanierungs- und Reformbedarf, man bedenke jedoch zu aller erst immer jeder Streit kostet nur viel Geld und bringt Nöte, viel Leid und Zerstörung in der Eskalation und ist oftmals verlorene Zeit in der Entwicklung der Welt in ihrem Völkerbund und neuen Konzeptionen, Israel und Palästina/Westjordanland und Gaza, sowie Libanon, für das ehemalige Jugoslawien, Ägypten, Syrien, Afghanistan, Iran und Irak, Arabien und Jemen, den Kaschmir, Thailand, Indien und Pakistan, das vergessene Land Bangladesch, welches in der Naturzerstörung heute schon erstickt, China, Tibet und Hongkong, für die Länder Afrikas, früher einmal ein grünes Land, eine Oase auf der Welt, die Türkei, ein Land inmitten der Strömung drumherum, ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für den Frieden zwischen den Völkern, deshalb erkoren in einem Sonderstatus zur EU ruhend zu liegen, die Ukraine und Russland in friedlicher visionärer Verbindung zu Europa, überführend nach Amerika, allseitiger Konfliktherde, neben einhergehender akut bedrohlicher Naturzerstörung, sowie Verarmung und Verelendung mancher Volksgruppen der Länder, wie Chile, Ecuador, Bolivien, Venezuela, die betroffenen Indigenen als eigenständige Volksgruppen mit territorialem vertragsrechtlich bindenden Anspruch auf den Regenwald Amazonas, Armut und Ungleichheit auch in Argentinien, ein Kampffeld ist Brasilien, hier fehlt jede Einsicht, dass Kommerz, Gewinnsucht und Ausbeutung nicht die Natur verletzen und zerstören darf, als notwendiger unantastbarer Grat um das Überleben aller Menschen im eigenen Land, sowie im Völkerbund der Vereinten Nationen und zugehöriger Verbände zu sichern, wie obig ausgeführt und dargelegt. Das heutige Europa steht insgesamt für eine friedlich organisierte Konzeption, woran alle festhalten und neue Konzepte für die Welt und ihre Problemfelder im gemeinsamen Gespräch finden sollten. Einhalt gebieten falschen Narzissten, die Welt bewahren und beschützen im Völkerbund, seinen Errungenschaften, seiner Natur und ein Miteinander in der Gemeinschaft namens der Weltkrone im Welterbe der Weltordnung als Credo in die für alles Leben der Erde einer lebenswerten Zukunft vorangehen Hand in Hand in einer Linie. Ich hoffe England geht den europäischen friedlichen Weg mit, nicht dass alles wieder in sogenannten "Bruderkriegen" endet. Die einen sagen alles würde sich immer wieder wiederholen, die Welt unterliege diesem Kreislauf. Es gab aber eine Gruppe Macher vergangener Zeit, die alles opferten, um die Welt zu einem Konzept für den Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit zusammen zu führen. Macher, Visionäre, auch Familienmenschen, Freunde, insbesondere Workaholicer, immer unterwegs im Gespräch und Konzeption in dieser Welt für die Weltkrone die sie getragen haben, meine Eltern (wie echte Brüder und eine Familie, ein Glaube und Kodex). Es ist wie ein Versprechen, ein Eid gegenüber der Welt, das höchste Gut LEBEN zu schützen. Hinter dem WELTERBE steht ein Weltvermögen, fast alles getragen durch die Weltkrone und zugehörige Weltbanken (IWF, EZB, CITY OF LONDON; CLUB OF ROME, Netzwerk für die Weltkredite, die FED, usw., für alles gibt es WIKIPEDIA heute, fast unzensiert und fast komplett in Ausführungen, viele schöne Bilder und Darstellungen, Zeitgeschichte pur...) zugehörigen Finanzierungssystems ältester Familiendynastie Weltkrone unserer Weltordnung. Es darf und kann nicht sein, das alles umsonst war am Ende!?!
Zitat:
"Und wenn sie auch um alles wüssten und keine Liebe dafür hätten, so wäre doch alles umsonst."
Aus den Paulusbriefen, 13…

Persönliche Anmerkung der Schreiberin obigen Textes:
Zu einem Traum kann man sagen was man will, ob es eine seherische Fähigkeit ist, bleibt solange unbewiesen, als dass sich der Traum dann erfüllen würde. Würde dieser Traum sich nicht erfüllen, so auch keine gleichartig gelagerte Prophezeiung, man denke an die Prophezeiung der Apokalypse für die Neuzeit, würde es für uns, also die Menschheit wohl besser sein.
Jedoch kann ich eine ähnliche Begebenheit unter Beweis stellen: Im Jahre 2004, etwa drei Monate vor diesem gewaltigen Seebeben mit Riesenwelle in Thailand Weihnachtszeit auf Neujahr, unter heftigen Auswirkungen und Schäden bis über Indien, Sri Lanka usw., nach Afrika rüber, hatte ich zuvor einen anderen Traum. Ich träumte davon, dass ich in einem Land wie Indien oder Thailand in einem feierlichen Menschenzug in einem Zeremoniell zu einem heiligen Feiertag mitlief und vorne dran lief ein geschmückter Elefant. Mit einem Mal brach dieser Elefant, ein heiliges Tier in Indien und Thailand, zusammen und starb vor unseren Augen. Im Traum waren alle beteiligten Menschen darüber völlig bestürzt, so wachte ich 2004 wieder auf. Eine Antwort hatte ich nicht zu diesem Traum, bezog es auf mein kleines Leben, als eine Erinnerung an eine Indien- und Thailandreise in den Anfang-, Mitte 90ger Jahre. Den Tod des Elefanten deutete ich auf mein eigenes widriges erfolgloses deutsches Leben, zu dem Zeitpunkt wusste ich ja noch gar nichts von meiner verlorenen, entzogenen Abstammung und Herkunft, durch Dritte, denen ich fälschlicherweise vertraut hatte und so mein echtes Leben verloren hatte in der Kindheit, durch die Zeit in Deutschland bei deutschen Zieheltern, Eingeweihten, die jedes Vertrauen meiner richtigen Eltern missbraucht hatten. Ich lebte in einer Lügenwelt in Deutschland und musste ab April 2005 über 14 Jahre lang ringen darum, die Dinge wieder zusammen zu finden und zu ordnen, einzuordnen. Erst heute kann ich den Sprung machen, direkt zurück in die Tage und wenige Wochen zu meiner wirklichen echten Familie, geliebte wiedergefundene Eltern, wenn auch leider heute verstorben, nicht mehr da in diesem Dasein hier auf Erden. Einige wunderschöne Erinnerungen. Wieder gefunden einige glückliche liebevolle Kindheitstage früher Kindheit. Meine Eltern, meine Familie, das waren die besten Eltern der Welt. Nicht im Schöntun und nicht im Schein, es war eine besondere Zeit und ich bin stolz darauf diese Eltern zu haben. Denn Eltern verlieren sich nie, zurück bleibt das Gefühl für Liebe. Damals 2004, drei Monate später war dieses Beben in Thailand und ich war völlig schockiert darüber, da ich begann den Traum mit dem toten Elefanten zu assoziieren. In Folge dieser ungewöhnlichen heftigen Naturkatastrophe, einer solchen Welle, die durch das ganze Land und die ganze Welt ging, alle waren schockiert, die Medien berichteten fast ununterbrochen wochenlang (bei der Katstrophe um den Regenwald Amazonas hört man fast gar nichts mehr in den TV-Nachrichten), das Grauen und Erschrecken war fast unermesslich, tausende Menschen verstarben in dem Unglück, verloren ihr Hab und Gut und keiner war darauf vorbereitet gewesen. Der schock ging durch die Welt! Ich begann in dieser Zeit mich wieder des Kindheitstraums zu erinnern, den ich damals weg geschoben und verdrängt hatte. Damals war ich weinend aufgewacht und habe Stunden vor mich hin geweint, ein kleines Kind, ich hatte niemanden zum reden dafür und verstanden habe ich den Traum damals auch nicht. Niemals hätte ich gedacht, dass so etwas Realität werden könnte, bis die Filme "Armageddon(1998 Reg. Bernd Eichinger)" und "The Day After Tomorrow (2004 Reg. Roland Emmerich)" im Kino (von mir nicht gesehen) und dann später im TV erschienen. Im ersten Moment als ich dann Ausschnitte aus den Filmen sah, dachte ich damals, vielleicht haben einige Menschen mehr prophetische Visionen derart, oder es ist einfach eine Urangst, die sich hier rührt im Menschen. Was sollen wir denken, wir sind alle Gefangene unserer selbst und manches ist vielleicht Glück oder Fügung sein. Wenig glaube ich an das Schicksal, noch gar nicht an den Zufall. Fast alles ist von Menschenhand gemacht, im Guten, wie im Schlechten. Ich agiere nur aus einem kleinen Leben heraus, in Beobachtung der Geschehnisse von außerhalb. Mögen die Einen sagen, was ich mir anmaße, es genügt, wenn nur einer derer, die die Welt führen, leiten und lenken, raus geht aus seiner Schatulle, wach wird und beginnt, die anderen aufzuwecken. Für einen gemeinsamen Weg in eine gemeinsame Zukunft für alle.
Nehmt alle einen Baum in die Hand, sage ich heute, wir sind 8,5 Milliarden Menschen auf der Welt. Das reicht um die Welt zu retten! Jeder einen Baum und nur noch Fleisch vom Bio-Bauern. Ein Wissenschaftler hat jetzt festgestellt, oder eruiert, dass wenn alle Menschen nur noch Reis, Nudeln, Kartoffeln, Gemüse und Obst essen, eben im normalen Maß, wird die Welt geschützt, kein Tier muss leiden, kein Wald wird mehr zu roden sein. Jesus hat auch kein Fleisch gegessen und übrigens auch keinen Fisch! Es gibt Biographien über den Mensch namens Jesu. Er stand für die Gemeinschaft, den Glauben und die Schöpfung ein. Er war ein Mensch. So will jeder nur leben und das unterliegt der Ordnung in der Gemeinschaft im Glauben naturgegebener Abhängigkeiten in Bedingung. Selbst der Obdachlose unter der Brücke kann nicht überleben, wenn die Erde stirbt. Der Bauer merkt es vielleicht nur an den ihn umgebenden Naturbegebenheiten. Die Insekten sterben, sie verbrennen innerlich an den neuen Umweltgiften der gewinnorientierten Agrar- und Landwirtschaft (über 65% weltweit ganz ausgestorben dieses Jahr und 10% weitere bedroht in ihrer Art, wie soll ein Vogel wie eine Amsel da überleben, wenn es keine Würmer mehr gibt in einer Glyphosat verseuchten Erde?). An einem Arbeiter geht vielleicht die Welt vorbei, er hat kaum Zeit in seinem Alltagsgeschehen sich um Weltpolitik zu kümmern. Ein Snob schaut sowieso weg, versunken in seine Selbstverliebtheit.
Jedoch will keiner den Tag X wirklich erleben, an dem nichts mehr geht, oder?!
Mein Credo lautet deshalb jeden Tag ab diesem Jahr: Pflanzt Bäume und rettet den Regenwald, begrünt unsere Erde und schenkt damit Leben und Überleben. Das Welterbe ist ein gemeinsames Erbe, es ist unsere heilige Welt. Dafür müssen wir eben unseren Anspruch wieder etwas zurück stellen und mehr mit der Natur und natürlicher leben. Weniger ist mehr nach dem Motto und es ist dann immer noch genug da für alle, um in Vielfalt zu leben und die Natur in ihrer Vielfalt zu belassen. Das ist wissenschaftlich heute schon für die Zukunft erforscht und ausgeschrieben. Übrigens gibt es schon einen Menschen, so ein Bericht im Fernsehen Anfang dieses Jahres, der überall wo er unterwegs ist in der Welt und das jeden Tag, pflanzt er seit mehreren Jahren Bäume. So hat er schon um die zwei Millionen gepflanzt, eben kleine Bäumchen, aber trotzdem eine rührende Geschichte, gemessen an den vorherrschenden Weltumständen der heutigen allseits einhergehenden Brandrodungen von Wald und weitere Naturvernichtung durch Agrar- und Umweltgifte usw., finde ich persönlich. Ein ganz normaler Typ, der die Zeit nutzt und vielleicht viel früher als unsereins die Problematik erkannt hat. Nur die Natur erhält Leben und so uns Menschen. Überall fehlen Bäume auf der Welt, weil der Mensch mit seinen ausartenden Mega-Städten und Naturausbeutung durch Industrie jeden Platz raubt, jeden Baum fällt und nicht weiter denkt. Es ist nur der Aufruf an das Maß der Dinge zu denken, Maß zu halten, die Welt im Gleichgewicht der Kräfte und Gewalten. Der Mensch stirbt ohne Bäume, ohne reine Natur (Wald und Wiesen, auch für die Insekten und die Vögel dieser Welt, die Ozeane als fairer geteilter Lebensraum für Mensch und Tier), wie unsere Erde nur so überleben kann. Naturprinzip Leben und leben lassen. Und ohne Regenwald geht es gar nicht auf der Welt. Denkt an den Amazonas und rettet unseren Urwald im Welterbe der Weltkrone de Rothschild! Ein Baum steht für die Schöpfungskrone, als Symbol für Leben.

Fürth, Bayern 09.11.2019 Crowned Princess Crown de Rothschild, TPHM, COQGIX www.europe-branding.com


MEMORY OF WORLD HISTORY RESEARCH ON THE WAY OF FUTURE FOR NATURE 2019
...unser Europa
blue eyes
ONE way for nature...

In the jungle...


























Madonna im Federkleid








MEMORIAM SHURICASTLE OKINAWA
2019



















MEMORIAM BARON PRINZ ALEXANDER VON HUMBOLDT
Solange der Mensch lebt, wird er forschen, kreieren und gestalten...das ist die Natur des Menschen, nur leben kann der Mensch
nur mit der Natur, nicht ohne die Natur