03/02/2019



1972
THE CROWN OF SAINT EDWARD

ROSECrown De RothschildEdward VII 1841-1910
King Edward VIIQueen Alexandra

Crown Line Of The 13
Queen Mary von Teck and King George V

Queen Victoria von England
Mein Pa, HSH Crown Prince George Baron Philippe de Rothschild ROSE13

Papa King George VIII Baron Philippe de Rothschild
Kron-Linie King George V genetisch rechtlich bindend und zurückreichend ältester Kronlinie King George I, 5 Königskinder King George V
daraus drei rechtlich eingesetzte Nachkommen als Kronerben, in Folge wiederum daraus
drei Erblinien genetisch verbunden Erbe King Georges-Linie: Ale und ich, sowie Marco in königlicher Nebenlinie angebunden zur Verbindung dreier Linien/Erbvermögen in
Rechtsnachfolge RO5E







Daddy Ari
19911968
P13


1979
Fürst Rainier III. de Grimaldi von Monaco & Fürstin Gracia Patricia de Monaco
75/7673/74


My Parents NO3 Crownline de Rothschild1956-1968

19.11.1968 19.11.1971 Vatican~I
O5
1972 ...Leben für die Krone, das Erbe
Mami & Papi 1977, Termine, Termine...
1974
1978
O5
1976Papi de Rothschild und Mami de Rothschild !!
1980


#
1949



Mama 1980Papi 2005
Fürst Rainier III. de Grimaldi von Monaco, ein geborener de Rothschild (genetische Linie O5), gelebt 31.05.1923, verstorben 06.04.2005, Erbfrist 06.10.2036
Daddy 19711975/76
5# Krone ONE*18. und 19.04.1956

1974



Princess Thanée de Rothschild© TPHM 2019


Impressum/Imprint:
TAHNEE HOELSCHER MOENNICH, Tahnée Pascale Hölscher-Mönnich (Id.)
Postadress: Rudolf-Schiestl-Straße 25 in 90765 Fürth
Mobile: 0049 157 560 17 808
Fon: 0049-911-25 36 60 38 Fax: 0049-911-25 39 68 02

Finanzamt Fürth/Tax-Office Fürth No. 240/229/70638


X1971Marco


DemisFoto by Demis Roussos
Marco Corvin * 10.06.1967 geliebter Bruder
Nochmals zum Abschied für Freunde und Nahestehende als Information zu seinem unerwarteten Todesfall Juli 2015
Es gibt laut vorliegender Ermittlungsakte/2015 zwei Todesbescheinigungen zum 04.07.2015 und zum 05.07.2015,
höchstwahrscheinlich ist Marco aber erst verstorben am 06.07.2015 nach Abtransport aus seinem Stadthotel Krone (sein letzter Wohnort in Schwäbisch Hall über 10 Jahre, nach einem nicht selbst verschuldetenWohnungsbrand April 2005, mit erlittener Rauchvergiftung, Schock, u. a.).
Die Rechtsmedizin des städtischen Klikums Schwäbisch Hall stellte die zweite Todesbescheinigung aus.
Durch den KDD Schwäbisch Gmünd und die Kripo SHA wurde er ein Wochenende lang trotz festgestellter schwerster zugefügter offensichtlicher Verletzungen durch Fremdeinwirkung, so festgestellt durch den Notarzt, einfach im Hotelzimmer liegen gelassen (eine vermeintliche Leiche oder Schwerstverletzten im Hotel!!),
ohne Einleitung von Soforthilfemaßnahmen wurde ein möglicher Todesfall durch den Erstnotarzt diagnostiziert und höchstwahrscheinlich war Marco aber tatsächlich dann anschließend wegen völliger Erschöpfung nach einem erfolgten schweren tätlichen Angriff,
zugefügt höchstwahrscheinlich am Abend des 03.07. und nochmals am frühen Morgen des 04.07.2015,
danach in eine Muskeltaxie verfallen (in eine Art von Scheintod!),
durch logische Austrocknung des Körpers (in einem Hotelzimmer/Dachzimmer mit 38° C Zimmertemperatur, völliger körperlicher Zusammenbruch, ohne Soforthilfemaßnahmen) und Einstichspuren waren ebenfalls sichtbar auf Fotos in der Ermittlungsakte!
Ein Zimmernachbar im Hotel von Marco stand als Zeuge im Hotel zur Verfügung. Er hatte Marco abends nochmals gesehen zusammengebrochen, aber noch ansprechbar und morgens fand er ihn bewusstlos und verständigte sofort den Notarzt und die Kripo. Abends hatte er irrtümlich angenommen, Marco sei möglicherweise betrunken gewesen.
Die zuständige Staatsanwaltschaft Schwäbisch Hall-Heilbronn hat dann zum 06.07.2015 eine Obduktion nach Erstlagemeldung angeordnet, die am 08.07.2015 in der Rechtsmedizin in Ulm gemacht wurde.
Die Obduktion ergab keinen Alkohol u. a. (Marco hatte niemals Drogen genommen und nur kurzzeitig Alkohol getrunken, er hatte Alkohol gar nicht mehr vertragen!).
Ich als seine Schwester räumte auf Anforderung der Polizei Schwäbisch Hall am 14.08.2015 sein Hotelzimmer
und fand überall Blut und Gehirnflüssigkeit vor! Es sah in diesem Zimmer aus wie nach einem heftigen Überlebenskampf! Er war anscheinend in seinem Hotelzimmer von außen eingesperrt worden und konnte sich nicht befreien, oder hatte Angst, weil er wusste, sein Mörder wartet draußen?? Seine Brille war verschwunden und sein Haupthandy ebenso, als ich seine persönlichen Sachen zusammen packte. Ohne Brille war er blind und ohne Handy, wer hat heute noch Telefonnummern aus dem Gedächtnis parrat? Er konnte höchstwahrscheinlich nicht einmal seine anderen Handys aktivieren. Ein perfider irgendwie dann doch durchdachter Mord, so macht es den Anschein für mich. Immerhin habe ich einige Jahre Rechtswissenschaften studiert mit Strafrecht im besonderen Interesse, weil hier einfach die Erkenntnis des Bösen in vielen Menschen sehr offenbar und offen gelegt wird.
Durch einen guten Freund von Marco, bei dem er zeitweise lebte, erfuhr ich November 2015, dass Marco schon eine Woche vor seinem Tod zusammengeschlagen an dem Hotel Krone aufgefunden wurde und deshalb wohl eine Woche lang im Krankenhaus vor Ort gewesen war (28.06.2015-03.07.2015). Als er aber am 03.07.2015 aus dem städtischen Krankenhaus wieder entlassen worden war, suchte er seinen Freund morgens in dessen Wohnung auf und es ging ihm sichtlich wieder gut. Sein Freund konnte leider nicht sagen was da zuvor geschehen war, er konnte ihn an dem 03.07.2015 auch leider nicht mehr erreichen abends, als er wohl versuchte ihn anzurufen. Meine Vermutung heute ist, dass Marco schon am 03.07.2015 abends von dem gleichen Täter, wie nochmals am frühen Morgen des 04.07.2015, in seinem Hotelzimmer überfallen wurde - es ging nicht um Geld, Marco hatte keines abgehoben und keine Reserve im Zimmer, er galt nicht als besonders reich, er war lange Jahre in Schwäbisch Hall arbeitslos, trotz Finanzbeamter mit Abschluss mittlerer Dienst 1994, das Finanzamt hatte ihn leider und unerwartet damals nicht übernommen. Aber er hatte nie aufgegeben und war seinen Weg mit Hindernissen gegangen, so wie er als Mensch war, tapfer, couragiert und gradlinig! Er hatte kein leichtes Leben, ein Leben voller Lügen, glaube ich heute, leider! Ich vermisse ihn! Wir vermissen ihn als Freund, Bruder und geliebter Mensch in dieser Welt!
Die Staatsanwaltschaft Schwäbisch Hall-Heilbronn hat Mord ermittelt mit Bescheid an den deutschen eingetragenen Ziehvater im November 2017 (kurzes Telefonat mit mir Dezember 2017)!!

Ich bedaure sehr, dass ich nicht da war für ihn, er hatte mich glaube ich auch noch angerufen und nicht erreicht. Marco war ein lieber Mensch, der keiner Seele was zuleide tat und immer versuchte mit Menschen, seinem Umfeld einigermaßen gut auszukommen in seinem Leben. In einem Telefonat 10 Tage vor seinem Tod, hatten wir besprochen, dass wir zusammen ziehen und dann gemeinsam unseren Weg gehen und unsere Erbrechte geltend machen werden! Er wollte nochmals bei Anverwandten um unsere echten Geburtsurkunden nachfragen und da es sehr heiß war in diesen Tagen, dachte ich, es kommt auf ein paar Tage nicht an, dass wir uns treffen. Ich war in totalem Stress, da mein Chef seine Kanzlei in Nürnberg begonnen hatte abzuwickeln zur Beendigung und Schließung und obwohl ich mir irgendwie Sorgen machte, konnte ich ihn leider dann auch nicht mehr erreichen telefonisch. Ich wusste ja nicht einmal, dass er diese Woche vor diesem Wochenende im Krankenhaus lag, mich hatte keiner informiert! Mal wieder! Wie bei allem, man wird im Unklaren gelassen ob der Dinge, die so wichtig sind. Mein Bruder und ich wir haben zu deutschen Zieheltern und etwaiger Familie kaum, wenig gute oder gar keine Kontakte, weil es gar nicht gewollt war, aber die Wahrheit hat uns auch keiner gesagt in diesem deutschen Leben. So rang mein Bruder Marco auch mit wieder kehrenden Erinnerungen aus früher Kindheit, die er kaum zu ordnen konnte. Oftmals telefonierten wir darüber. Wir wollten uns endlich gemeinsam auf den Weg machen und die Dinge zusammen finden. Denn Marco war seit Kindetagen an herzkrank und wusste, er würde nicht ganz so lange leben und jeder will vor Tod seine Angelegnheiten in Ordnung bringen und außerdem war dem Marco wie mir, Familie, echte Familie, Vater, Mutter, heilig!!! Wir wurden in diesem deutschen Leben unserer wahren Herkunft entfremdet, entmachtet, ausgeliefert in einem Sumpf von Lügen und Intrigen, aus Neid, Hass und Missgunst den wahren Eltern gegenüber! Mein beweisbares Wissen heute! Es ist eine Schnade was geschehen ist, gegenüber jenen, die ausgespielt wurden, unsere echte Familie, so auch jenen gegenüber, die ebenfalls ausgespielt wurden, wie mein Bruder und ich und jenen gegenüber, die schon totgemacht wurden ob dieser familiären Zusammenhänge. Es scheint nur um Geld und Macht zu gehen hierbei, keinerlei echtes Gefühl, ausgehend von jenen, die an diesem bösen Spiel partizipieren und wissentlich willkürlich zerstörten und Vertrauen missbrauchten!! Mein Bruder ist tot